Norf

Norf - Mit Bildern sprechen

Norf sagt: "Das deutsche Wort Comic fasst ein Genre viel zu eng, das wie kein anderes dazu geschaffen ist, nicht ganz in Worte Fassbares auszudrücken."

2021 - Projekt Norfli

Work in Progress 2021: Kindertraumata aus den 60er Jahren.

Norfli 1.1.
Norfli 1.2.
Norfli 1.3.
Norfli 1.4.
Norfli 1.5.

Über Norf

Norf ist der Nom de Plume von Marc Véron, der ein von Kindheit her buch- und textaffiner Mensch ist. Frühe Fotos zeigen ihn beim Lesen von Comics, die in den 60er Jahren als Schund galten.

Nach einem Phil-I-Studium an der Uni Zürich hat Marc Véron als Journalist und später Informatiker tausende von Text- und Code-Zeilen geschrieben - und dabei nie seine Leidenschaft für das eigentliche Erzählen und den kreativen Umgang mit Worten verloren.

Ein ausführliches Feedback zu Band 1 "Urknall" der Siebenspiel-Reihe von Pidi führte 2019 zur Einladung, ab Band zwei als Co-Autor mitzuwirken. Unterdessen sind Band 2 "Die trojanische Barbie" (2020) und Band 3 "Goggel, Fatzke & Zwitsch" (2021) erschienen.

Die Co-Autorschaft entwickelte sich zu einem intensiven Zusammenspiel zweier sehr unterschiedlicher kreativer Persönlichkeiten. Mitentwicklung der Motive und der Geschichte, Kribbel als Vorlagen von Pidis Zeichnungen, Entwürfe zum Seitenaufbau, Streamlining von Dialogen, einzelne Bildumbauten und Bildbeiträge weckten in Norf die Lust, sich vertieft mit dem Medium zu beschäftigen. Eine der eingangs erwähnten Fotografien des Comics lesenden Jungen steht am Ursprung der Serie "Norfli" über Kindertraumata in den 60er Jahren.

Ein weiteres Projekt von Marc Véron ist der Kulturort Höfli 7 Herblingen, ein historisches Bauernhaus in der Stadt Schaffhausen, wo er Künstlerateliers zur Verfügung stellt und jeweils im Herbst im Umfeld der Museumsnacht Ausstellungen organisiert.

Norf aka Marc Véron lebt und arbeitet in Allschwil bei Basel.

Pidi & Norf: Siebenspiel

Siebenspiel Bandes dessinées

Pidi Zumstein hat die Figuren zum philosophischen Band 1 "Der Urknall" der Siebenspiel-Serie während eines Aufenthalts in der Cité Internationale des Arts in Paris entwickelt. Die Geschichte beginnt mit einem Wasserrohrbruch in einem Brockenhaus, wo Siebenspiel aus einem französischen Liebesroman geklettert ist. Er wird von ebenso boshaften wie hungrigen Bücherwürmern verfolgt. Deren Nahrungsgrundlage sind die in Büchern enthaltenen Gedanken, Figuren und Ideen. Unter anderen verfolgen sie die Manga-Frau Kyoko. Siebenspiel verliebt sich in Kyoko, und nachdem sie Gestalten wie Dr. Leid oder den Kugelwitz getroffen haben, kommt es nach einer wilden Flucht zum schönsten Kuss der Comic-Literatur.

In Band 2 "Die trojanische Barbie" mit Norf als Co-Autor verlieren Pidi & Norf die Herrschaft über die Geschichte, denn Kyoko, die mit dem Handlungsverlauf unzufrieden ist, übernimmt kurzerhand die Regie.

Band 3 mit dem Titel "Goggel, Fatzke & Zwitsch" handelt im Internet. Tief im Mount Rushmore, unter der Grossen Nase, befindet sich der Internet Situation Room der Firma Goggel, Fatzke & Zwitsch AG. Goggel, Fatzke und Zwitsch streben die totale Kontrolle der weltweiten Daten an. Das einzige, was sie fürchten, sind unerwünschte Gesetze und Regulierungen. Da stört ein ungewöhnliches schwarzes Datenloch ihre Geschäfte: Aus dem Brockenhaus von Siebenspiel und Kyoko kommt kein einziger Pieps!

Mit welchen Bildern kann man über die Datensammel-Seuche im Internet sprechen? Der dritte Band der Siebenspiel-Abenteuer von Pidi & Norf ist ein hochaktueller, erfrischender Beitrag zur aktuellen Debatte.


Alles über Siebenspiel auf www.siebenspiel.ch


Mitglied der Swiss Comics Artists Association


Kulturort Höfli 7 - www.hoefli-7.ch


Norf - Mit Bildern sprechen

Norf | c/o Marc Véron | Baslerstrasse 50 | 4123 Allschwil
© 2021 by Norf - All Rights Reserved

Kontakt per Mail: norf@norf.ch

Datenschutzerklärung: Diese Website setzt keine Cookies. Es fallen die üblichen technischen Log-Daten bei der Hosting-Firma an, die wir nicht auswerten.